Wie kommen Menschen ins Zusammenspiel? l

Eines der Topthemen von Führungskräften auf Geschäftsleitungsebene ist:

Wie kommen Organisationen und Menschen vom Einzelspiel zum Zusammenspiel?


Dass sich die Geschäftsmodelle in praktisch allen Branchen durch die Digitalisierung zum Teil massiv verändern ist bekannt. Hier Übersicht zu wahren und gute Entscheidungen fällen, ist eine Kunst, die SokratesKarten einzigartig unterstützen.

Aber da ist noch etwas anderes!

Qualifizierte Mitarbeitende wollen von Beginn an die Arbeit mitgestalten. Dies fordern sie nicht ein, sondern das erwarten sie, nicht vom ersten Tag an, dann aber bald. Und das ist angemessen, denn die U40 bringen viel mit und sind lernbegierig und sie wollen auf den Erfolgen "miteinzahlen".

Der Königsweg, nicht neu, daher auch bewährt, besteht aus der Kombination "Selbstverantwortung und Zusammenspiel", schnell, kreativ, auch über die Grenzen der Organisation hinweg, eben agil, spielerisch, hoch motivierend! Hier helfen SokratesKarten "das aktuelle Zusammenspiel zu lesen, zu erkennen, wo es funktioniert, wo es reibt und wo es gefährlich klemmt, live!

Im folgenden Video wird dargestellt, wie SokratesKarten "Agilität und Zusammenspiel" innert weniger Tage auf ein völlig neues Niveau heben und unmittelbar zu Kosteneinsparungen führen. Video

Was hinter den SokratesKarten steckt erklärt der Entwckler des SokratesMapConcept (SMC) in diesem Video.

Im Zentrum stehen funktionierende Beziehungen - auch nichts Neues - aber in einer zunehmenden komplexen und volatilen Welt (VUCA) ist die Beziehungspflege eben auch sehr komplex. Komplexität kann man in den wenigsten Fällen vereinfachen, aber - das ist die gute Nachricht - mit SokratesKarten kann Komplexität besprechbar gemacht werden, auf jeder Hierarchieebene und natürlich auch untereinander. Die detaillierte Einfärbung zeigt den aktuellen Reifegrad, falls erwünscht auch den künftigen Reifegrad und die Zusammenhänge zeigen versteckte Risiken, aber auch Chancen im Sinne von Innovationspotenzial.

So werden heute SokratesKarten schon als "Live Management Dashboard" auf allen Hierarchiebenen erfolgreich eingesetzt - vorausschauendes Management wird so möglich - auch im Hinblick auf allfällige Haftungsfragen wird der Rundumschutz massiv verbessert, denn SokratesKarten ermöglichen als einziges Instrument ein übersichtliches Tracking der Entwicklung der Geschäfte, aber auch von Projekten.

SokratesKarten lassen sich vorzüglich mit modernen Methoden wie Scrum, Design Thinking, aber auch Modellen wie das St. Galler Modell oder Business Canvas, Fast-Prototyping und Klassikern wie EKS oder z.B. Systemengineering wertsteigernd verbinden und stärken das klassische Risikomanagement durch eine interaktive Visualisierung von Fokus und Kontext - über beliebig viele Hierarchieebenen hinweg.

Big Picture based on Detail ist nur mit SokratesKarten möglich. So kommt es auch, dass u.a. SokratesKarten vom International Center for Corporate Governance der Universität St. Gallen empfohlen und angeboten werden.

Visualisierten Zusammenhänge lassen die Ursachen erkennen und sind damit Risikomanagement, Performancemanagement und Wissensmanagement vereint in einem Werkzeug. Selbst hoch sensibile Themen werden besprechbar, ohne Schuldzuweisung oder Beleidigung, weil immer das Ganze und damit auch das Gute sichtbar ist. Unterschiedlichen, auch gegenläufige Wahrnehmungen werden belohnt.

Wenn die individuellen Wahrnehmungen zusammengeführt werden, entsteht ein Gesamtbild, dank dem man dann verantwortlich fokussieren kann

Das Werkzeug "SokratesMapConcept" ist zweistufig und kann, falls Not am Mann, innert Minuten eingeführt werden, weil es den neurophysiologischen und neuropsychologischen Bedürfnissen des Gehirns entspricht.

Die erste Stufe ist die verbindliche Vereinbarung eines Ordnungsrahmen (Aufrichtigkeit, gleiche Augenhöhe, Fairness, Umsetzungswille).
Die zweite Stufe führt zu einer gemeinsame tiefenstrukturierten Auslegeordnung, die aus Prinzip immer wieder in Frage gestellt wird (vgl. Kant) und damit ein ausgezeichnetes Management Dashboard darstellt - kombinierbar mit den klassischen Dashboards.

Das besondere an SMC: Alleine die Visualisierung erzeugt eine Haltung
der Aufrichtigkeit,
der gleichen Augenhöhe,
der Achtsamkeit und Wirksamkeit
des Umsetzenwollens


und wirkt kultur- und generationenübergreifend. Damit sind SokratesKarten ein Gesamtkonzept mit einer hoch integrierenden Methode, die andere Methoden andocken lässt.

Das Problem von (komplexer) Fragestellungen

Text, Sprache und Grafik werden von jedem Mensch mit seinem persönlichem Denkmuster verarbeitet. Dinge, die der Mensch unvollständig oder sogar falsch verstanden hat, werden vom Stammhirn unbewusst - meistens fehlerhaft - mit einem unbewussten Vorwissen (auch Vorurteil genannt) ergänzt. Wenn dieses Vorwissen nicht unmittelbar mit dem aktuellen Kontext abgeglichen werden, sind Missverständnisse unausweichlich, die dann erkannt und beseitigt werden müssen. Das braucht Zeit und verläuft oft emotional, denn kein Mensch möchte sich vor Dritten über seinen Irrtum schämen. Bei der Verwendung des SokratesMapConcepts wird der Irrtum, das Nichtwissen belohnt.

Ein grundlegender Lösungsansatz auf der Ebene der Sprache

Das Lösen von komplexen und/oder emotionalen Fragestellungen funktioniert einfacher, wenn alle Beteiligten von Anfang an die gleiche Sprache sprechen und ein Gesamtbild vor Augen haben. Das SokratesMapConcept ist eine neue universelle Sprache, die sofort eine konstruktive Verständigung schafft, zwischen Fachdisziplinen, Interessensvertretern, Generationen und Kulturen. Wer SokratesKarten einsetzt stellt sicher, dass gemeinsames Verständnis durch exploratives Denken zuverlässlich entsteht. Sprachliche und begriffliche Schwierigkeiten werden reduziert, weil die Informationen gehirngerecht aufbereitet sind. Die Darstellung in orthogonaler Kartenform fördert die konstruktive Diskussion divergierender Meinungen, Erfahrungen, Wahrnehmungen. Niemand verliert das Gesicht und viel weniger geht vergessen, weil die neue Sprachführung immer Emotionen und Sachlichkeit in Balance hält. Dieser Effekt des SokratesMapConcepts hängt mit der Gleichzeitigkeit und Menge der Informationsübertragung zusammen, die feste Denkmuster auflockert und trotzdem die Orientierung sicherstellt. Das spart Zeit und führt zu tragfähigen und innovativen Zusammenarbeit [448 KB] .

Erklärung der Wirkung auf neurologischer Ebene

Die Wirkung von SokratesKarten auf das menschliche Gehirn ist neurophysiologisch und neuropsychlogisch erklärbar. Mit Sokrates Karten kann man nahezu sicherstellen, dass die Information, die man vermitteln möchte, auch vom Empfänger richtig verstanden wird. Sokrates Karten unterstützen die Aufmerksamkeit und ermöglichen dem Gehirn durch die rechtwinklige Anordnung (siehe auch Nobelpreis für Medizin 2014 [408 KB] ) der Informationen eine schnelle Verarbeitung der Informationen, was zu Orientierung und Beruhigung führt und damit das Gehirn nochmals effizienter arbeiten lässt. Durch den ausbalancierten Hormonhaushalt werden in der Folge die Hirnareale des Menschen bestmöglich einbezogen werden (stark vereinfachte Erklärung!).
SokratesKarten scheinen einem weltweiten Sprach-Standard zu entsprechen, wahrscheinlich weil sie einer gehirngerechten Informationsaufbereitung entsprechen und funktionieren in allen Kulturen und Altersklassen.

Kurzvideos (2-3 Minuten)
1. Video: Das Grundprinzip von SokratesKarten kurz erklärt (gleiches Video wie oben)
2. Video: Organisations- und Personalentwicklung - mit einem Tool. Die SokratesKarten verdichten Informationen, sodass völlig neue Zusammenhänge sichtbar werden, erklärt an einem Beispiel in der Gastronomie (gleiches Video wie oben).
3. Video: SokratesKarten zur Entwicklung des Zusammenspiels in Gemeinden und Städten.

Kurzbeschreibung der Arbeit mit vorgefertigten Sokrates Karten [496 KB] .
Kurzpräsentation des Einsatzes von Sokrates Karten auf der Ebene Aufsichtsrat / Verwaltungsrat. [10'418 KB]

Das Angebot der SokratesGroup

Einführungen des SokratesMapConcepts in einzelnen Abteilungen, in Organisationen
Noteinsätze in Krisen: Schaffen von tiefenstrukturierten Übersichten innert weniger Stunden
SokratesKarten für Branchen
SokratesKarten für Funktionen
SokratesKarten für Overside Services: z.B. Integrated Assurance (BCM, Compliance, Legal, Risk, Performance, ISO / Standards, Auditing)
Ausbildungen: Basisausbildung / Fachausbildung / SokratesCoach- und Sparringpartner-Ausbildung / Sokrates Mediation / Sokrates für Politiker / ...
Sokrates Kartenbibliothekt mit mehr als 3000 SokratesKarten (auf Anfrage)
Zugang zur Sokrates Community - " ... helping the world to reduce misunderstandings"
Zugang zu Fach Communities um als Sparring Partner
Elektronischer Zugang zum SokratesMapConcept über PC/Mac, Tablets, Grosssysteme
Zugang zu Internetbasierenten und zertifizierten Sokrates Applikationen
Sokrates Nonprofit Projects: Sicherer und wirksamer Einsatz von Mäzenateninvestionenen in verschiedensten Fragestellungen